Chakren sind feinstoffliche Energiezentren, die sich in einer ständig kreisenden Bewegung befinden. Sie kreisen bei Mann und Frau in entgegengesetzter Drehrichtung und die Drehrichtung wechselt von Chakra zu Chakra. Das Wort "Chakra" kommt aus dem Sanskrit und bedeutet "Rad". Die Chakren der meisten Menschen haben eine Ausdehnung von etwa 10 cm und eine dominierende Farbe, auch wenn in jedem Chakra alle Farbschwingungen enthalten sind.

Entlang der Wirbelsäule verläuft ein Energiekanal, "Sushumna" genannt, der die 7 Hautpchakren miteinander verbindet.

In der Sushumna fließt von unten nach oben die Kundalini - Kraft, die die kosmische Schöpfungskraft darstellt. Beim Aufstieg der Kundalini wird die Scöpfungskraft in jedem Chakra seiner Aufgabe gemäß transformiert und an die verschiedenen feinstofflichen Körper weitergegeben. Es gibt noch eine weitere Kraft, die durch die Sushumna fließt. Es ist die spirituelle, geistige Kraft. Sie fließt von oben nach unten und ist in der Lage, Blockaden in den Chakren aufzulösen.

Es gibt etwa 88000 verschiedene Chakren, ich meine hier nur die 7 Hauptchakren.

Und es gibt 2 Möglichkeiten, die Frequenz der Chakren zu erhöhen, einmal von außen durch Steine, Musik, Bilder und zum anderen von innen durch Atmung, Bewußtsein und Massagen.

Die Chakren sind die Schaltstellen im menschlichen Körper, in denen sich angstbedingte Blockaden vorrangig festsetzen. Sobald in unsere Chakren Energien einfließen, die höher oder reiner sind, als es dem derzeitigen Zustand der Chakren entspricht, können sich die in ihnen gebunden Blockaden auflösen. Wenn in diesem Prozess die gestauten Energien freigesetzt werden, können ihre Inhalte noch einmal ins Bewußtsein treten.


Sie können eine energetische Chakra Reinigung (nach Usui) zu jeder Massage oder Reikibehandlung dazubuchen.

Diese dauert ca. 30 Minuten.                                           Energieausgleich: 35,-- €

 

Während der Behandlung sind Sie bekleidet und können sitzen oder abwechselnd

stehen.